Hast du Probleme damit, loszulassen? Hypnose kann die Lösung sein.

Die Abhängigkeit von jeder Gewohnheit ist schwer zu überwinden, bis eine Person die Willenskraft und Motivation hat, diese Gewohnheit aufzugeben und neu anzufangen. Es gibt Menschen, die ihre Abhängigkeit aufgeben wollen, aber feststellen, dass etwas in ihnen sich ihren Bemühungen widersetzt.


Nicht viele Menschen sind sich dessen bewusst, dass es nur ihr eigenes Unterbewusstsein ist, das sie daran hindert, ein neues Kapitel aufzuschlagen. In einem solchen Szenario ist es die Hypnosetherapie, der sich die meisten Menschen zuwenden.

Hypnose ist eine ideale Lösung, um dir zu helfen, verschiedene Abhängigkeiten wie Rauchen, Trinken, Stress, Ängste, Phobien, Schlaflosigkeit, Obsessionen, geringes Selbstwertgefühl und sogar Beziehungsprobleme zu bewältigen. Der Prozess der Hypnotherapie beinhaltet die Anwendung verschiedener therapeutischer Techniken wie geführte Bildsprache und Metaphern, während eine Person noch unter der Leitung des Hypnotiseurs steht. Durch die Kombination subtiler therapeutischer Techniken mit einem natürlich entspannten, aber fokussierten Gemütszustand kann die Hypnose einem Menschen, der an einer Sucht oder Phobie leidet, helfen, seine Ziele zu erreichen und dadurch seine allgemeine Lebenseinstellung positiv zu verbessern.

Die Hypnose ist eine der idealen Optionen, wenn es darum geht, Probleme wie psychosexuelle Probleme, Schlafstörungen, Panikattacken, Angst und Stress, irrationale Ängste und andere emotionale Probleme zu lösen.

Verfahren der Hypnosetherapie versucht, in die Ursache des Problems einzudringen und es damit vollständig zu beseitigen: Da sie ein sehr wirkungsvolles Mittel ist, benötigt man nur ein oder zwei Sitzungen Hypnose, damit eine Person Veränderungen in ihren Sucht- oder Verhaltensmustern erfahren kann.

Hypnose kann helfen, unerwünschte Gewohnheiten schneller zu beseitigen und den Patienten unterstützen, positive Änderungen im Lebensstil vorzunehmen. Neuro-Linguistische Programmierung (NLP), ein Teil des Hypnosetherapie, ist besonders hilfreich für den Umgang mit psychisch bedingten Erkrankungen wie Selbstwertgefühls Verlust, Phobien, Stressmanagement und niedrigem Selbstvertrauen. Obwohl die Vorteile der Hypnose auf der Hand liegen, gibt es Menschen, die sich immer noch gegen die Idee der Hypnose wehren und sich gegen die Behandlung entscheiden. Nachfolgend sind einige der häufig gestellten Fragen von Menschen aufgeführt, die sich für ein Hypnose interessieren.

Gefühle beim Hypnotisieren Nach Ansicht der Menschen, die sich einer Hypnose unterzogen haben, fühlt man sich nicht anders, während man unter der Kontrolle des Hypnotiseurs ist. Es ist ähnlich wie ein natürlicher Geisteszustand, wie das Einschlafen in der Nacht. Die Hypnose vermittelt jedoch ein Gefühl der Entspannung und Ruhe, was die Therapie so angenehm macht.

Sind hypnotisierte Menschen sich der Ereignisse bewusst?

Obwohl sie unter der Kontrolle des Hypnotiseurs steht, ist sich eine Person ihres Geisteszustands und der Ereignisse voll bewusst und kann jederzeit aussteigen.

Kann man einen Patienten durch Hypnose dazu bringen, Dinge zu tun, die er nicht will? Die Antwort darauf ist ein entschiedenes "Nein". Obwohl die Hypnose die Menschen dazu bringt, ihre Hemmschwelle zu senken, wird ein Hypnotiseur nie in Erwägung ziehen, seine Patienten dazu zu bringen, Handlungen zu begehen, die für sie unangemessen und nachteilig sind.

Ist Hypnose gefährlich? Wie bereits erwähnt, ist Hypnose ein natürlicher Geisteszustand, auf den sich ein Patient freiwillig und willentlich einlässt, ohne dass damit irgendwelche Risiken verbunden wären.

Featured Posts
Beiträge demnächst verfügbar
Bleiben Sie dran...
Recent Posts
Archive
Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square
  • YouTube
  • Facebook
  • Instagram