KoNTAKT

Hypnosira

Osira Wanner

Kornhausgasse 8

4051 Basel, Schweiz

​​

Tel: +41 78 642 08 71

 

osira@hypnosira.com

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black YouTube Icon

© 2017 by NAONA GmbH

HARMONIE & POLARITÄT

October 10, 2018

 

Der Tanz des Weiblichen und Männlichen.

 

Die Menschheit befindet sich im Übergang. Es fühlt sich an, als wären wir seit Jahren hier, im Raum zwischen Alt und Neu. Obwohl es kein angenehmer Raum ist um darin zu sein, sind die starken Empfindungen (d. H. Geburtswehen 😁), die wir erleben, absolut notwendig, um den Mut, die Kraft und die Fähigkeiten zu entwickeln, die wir brauchen, um eine neue Welt zu erschaffen. Und genau das machen wir - individuell und kollektiv.

 

 

Die meiste Zeit unseres Lebens hat die Gesellschaft uns Frauen gelehrt, dass die männliche Art ein Leben zu führen, der mehr geschätzte und respektierte Ansatz ist, während die weibliche Art in der Welt zu sein, versteckt, missachtet und gemieden werden sollte. Dies hat diejenigen, die sich mit der weiblichen Essenz identifizieren, in einen Krieg mit unseren Körpern, Köpfen, Herzen und gegenseitig gebracht. Wir können nicht weiter durch diese vom Krieg zerrissene Strasse gehen. Wir müssen revolutionäre Wege für unsere Leben, unsere Schwestern, Töchter und die Generationen von Frauen, die nach uns in unsere Fussstapfen treten, erneuern.

 

Und ... wir müssen aufhören, Männer, Patriarchat und männliche Energie für die Probleme in unserer Welt verantwortlich zu machen. Kein Quantum an Scham oder Schuld wird die Heilung bringen, die wir brauchen. Männer sind nicht das Problem.

 

Sie müssen Teil der Lösung sein. Zu viel Betonung auf das Männliche, ohne angemessene Verehrung für das Weibliche, ist das Kernproblem. Nur gemeinsam ändern wir dies.

 

Sisterhood ist seit Jahrhunderten die Lösung. Wenn wir Frauen uns zusammenschliessen,in welcher Form auch immer, haben wir die Unterstützung von Frauen, die unseren Rücken stärken, uns an unsere Einzigartigkeit erinnern und uns liebevoll dazu bewegen uns zu wandeln, damit wir leicht in unser neues Leben springen können.

Die Dissonanz zwischen männlich und weiblich in jedem von uns ist eine globale Wunde, eine spirituelle Dynamik, die wir in uns selbst heilen sollen. Wenn wir diese Arbeit in Schwesterkreisen machen, überbrücken wir unsere Unterschiede, sehen uns in unseren Schwestern reflektiert und fangen an, die Trennung zu heilen. Anstatt sich auf die Probleme zu konzentrieren, wenden wir unsere Energie kreativen, kollaborativen Lösungen zu. Und die Welt um uns herum verändert sich.

 

Wie fangen wir an, ein Gleichgewicht zwischen diesen polaren Kräften in uns selbst zu finden?

 

Als Frauen, die in einer modernen Welt leben, erlernen wir wieder, wie wir unsere Körper mit den Zyklen der Natur in Einklang bringen können. Um unsere äußeren Aktivitäten mit unseren inneren Rhythmen in Einklang zu bringen. Um unsere inneren Rhythmen mit der Natur und dem Mond in Einklang zu bringen. Unsere Kultur hat uns gesagt, dass wir, um wertvoll zu sein, konsequent am Rande der Selbstverleugnung und Zerstörung gehen müssen. Von uns wird erwartet, dass wir Automaten sind die Tag für Tag die gleiche Routine leben.

 

Wir sind erwachsen geworden und glauben, dass unsere weiblichen Zyklen, Rhythmen und Stimmungen irrational und unvorhersehbar sind. Um in einer maskulinisierten Rolle oder Welt weiblich zu sein, müssen wir uns daran erinnern, wie wir flexibel sein können, uns darauf einstellen, wie wir uns fühlen. Anstatt unsere Weisheit beiseite zu schieben oder sie beiseite schieben zu lassen, tauchen wir ein und fangen an unser Leben von den unsichtbaren Fäden unseres Herzens und den angeborenen Zyklen unseres Körpers zu weben.

 

Mit dem Schütteln unserer Welt und unserer Systeme er-wachen wir: in einer neue Welt, die auf die Natur ausgerichtet ist und unsere Körper und Rhythmen respektiert im Einklang mit den männlichen und weiblichen Kräften die in uns leben. Wir sind zyklische Wesen, die sich durch dieses wunderbare Universum bewegen, jeder auf einer Reise der Selbstentdeckung und Neuausrichtung mit der Wahrheit, dem Frieden, der Harmonie und der Liebe, die diese ganze unordentliche, wunderschöne Erfahrung hervorbrachten, die wir Leben nennen.

 

Wenn wir unsere innere Weiblichkeit mit unserer Männlichkeit unterstützen, erlauben wir uns, verletzlich genug zu sein, um den Zustand der Welt zu fühlen und sind gleichzeitig stark genug neue Gefässe zu schaffen. Wir warten nicht auf jemanden, der uns rettet. Wir retten uns mit unserer ausgeglichenen inneren Kraft. Dann entsteht wirkliches GLEICHGEWICHT.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Featured Posts

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Recent Posts

October 10, 2018